Wundermittel BEWEGUNG | innerer Schweinehund | woher und wie funktioniert er?!

  • EMPFEHLUNG ab 12:32, wenn man zu 86% der Gesellschaft zählt (ich momentan auch wieder), die zu wenig Sport und Bewegung im Alltag haben. Im ersten Teil bis 12:32 geht es um die wenigen 14%, die gefährdet sind ihrem Körper zu viel zuzumuten, wie Marathonläufer etc.

Außerdem geht es um das große Ganze und deren Zusammenhänge

Der Mensch ist ausgelegt für Gemeinschaft – und besitzt mit den größten Bewegungsdrang unter den Säugetieren.

Input von außen – noch so klein – kann den inneren Schweinehund des evolutionär bedingten Ausruhevorteils besiegen. Dann siegt der Teil des Gehirns für Sinn und Vernunft über den des Energiesparmodus (neudeutsch chillen)

Andere Menschen um uns herum, mit ihnen Freude, Bewegung, etc erleben und teilen und das regelmäßig hält uns fit und gesund und macht jünger.

Und schüttet Glückshormone aus

| Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine sei |

Sehr inspirierend um entscheidende Dinge zu verändern und Zusammenhänge zu verstehen – Weichen im Leben ändern
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.